Süß, süßer, Stevia: Alles über das Zuckerkraut

Headerbild400_11

Gegen raffinierten Zucker ist ein Kraut gewachsen!

Und es heißt Stevia bzw. mit vollem Namen Stevia rebaundiana Bertoni. Dieses Süßkraut stammt aus dem Hochland von Amambay in Paraguay und wächst in kleinen Büschen, die maximal einen Meter hoch werden. Man kann die Blätter direkt zum Süßen verwenden oder die Stevioside daraus gewinnen. Stevia ist 300 Mal süßer als Zucker bzw. hat in gemahlener Form immer noch eine 15 Mal höhere Süßkraft. Das Geniale an Stevia: Es ist praktisch kalorienfrei, hat keine Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel und ist somit auch für Diabetiker geeignet. Außerdem verursacht Stevia im Gegensatz zu Zucker keine Karies.

Da ist es natürlich kein Wunder, dass die Zuckerindustrie lange Zeit versuchte, eine Zulassung von Stevia zu verhindern. Denn das Süßkraut ermöglicht Genuss ohne Reue. 2011 war es endlich so weit: Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat Stevia als unbedenklich eingestuft. Seither gibt es eine EU-Zulassung für das aus der Pflanze gewonnenen Süßungsmittel Steviolglycoside. Es ist auch in allen vier Lobsters-Sorten enthalten und hat es uns ermöglicht, den herkömmlichen Zucker und somit auch die Kalorien zu reduzieren!

Somit sind alle Lobsters-Sorten KALORIENARM!